Hinweise für die Prüfungsteilnehmer der Höheren Berufsfachschule und der DBOS:

Unter den nachstehenden Links finden Sie Hinweise für die Prüfung  und die genauen Prüfungstermine:

Hinweise für die Prüfung
Prüfungstermine

Schriftliche Abschlussprüfungen und besondere Leistungsfeststellungen in Vollzeitbildungsgängen:

Zu den anstehenden schriftlichen Abschlussprüfungen und besonderen Leistungsfeststellungen in Vollzeitbildungsgängen der berufsbildenden Schulen finden Sie hier Konkretisierungen.

In Rheinland-Pfalz sind an den berufsbildenden Schulen die Abschlussprüfungen in der HBF, der FS, der BOS I, der BOS II, der Dualen BOS und dem Fachhochschulreifeunterricht für den Zeitraum vom 11. Mai bis 15. Juni 2020 (schriftliche Prüfung frühestens ab 11. Mai und mündliche Prüfung frühestens ab 15. Juni 2020) vorgesehen.

Fachschule FS MA 16:

Modul 13        02.06.2020
Modul 14        09.06.2020
Präsentation/
Kolloquium     16./17.06.2020

Aufgrund der aktuellen Situation ist zu erwarten, dass in diesem Jahr eine größere Anzahl von Schülerinnen und Schülern als sonst üblich einen Nachtermin in Anspruch nehmen muss.

Um die zusätzliche Arbeitsbelastung so gering wie möglich zu halten, ohne dass den Prüflingen Nachteile entstehen, gelten für die Nachtermine folgende Regelungen:
Analog zu den Regelungen für die Abiturprüfungen werden auch für diese Bildungsgänge zwei Nachtermine angesetzt, die jedoch von den Schulen anberaumt und mit den Abschlussprüfungen anderer Bildungsgänge terminlich in Einklang gebracht werden müssen.

In diesem Sinne ist es zulässig, schriftliche und mündliche Prüfungen auch an Samstagen und auch während der Sommerferien durchzuführen.

Ein wichtiges Ziel ist es, möglichst vielen Schülerinnen und Schülern den Erwerb der Fachhochschulreife sowie der fachgebundenen und allgemeinen Hochschulreife noch vor dem Bewerbungsschluss der Hochschulen zu ermöglichen. Das ist aktuell der 15. August 2020.

Wenn es zu Änderungen kommt, werden wir Sie informieren.

Wir befinden uns in einer höchst außergewöhnlichen Situation, die allen Außergewöhnliches abverlangt.

Informationen der Handwerkskammer der Pfalz zu den Prüfungen: 

Gesellen- und Abschlussprüfung:
Ab dem 4. Mai 2020 finden voraussichtlich wieder erste Gesellen- und Abschlussprüfungen statt. Dies ist davon abhängig, ob bei den Prüfungen die erforderlichen behördlichen Auflagen und Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der Prüflinge und Prüfer getroffen werden können. Kurzfristige Änderungen der Prüfungstermine sind in Abhängigkeit der Pandemielage sowie von den vor Ort zur Verfügung stehenden sachlichen und personellen Ressourcen möglich.

Die Prüfungsteilnehmer und Betriebe sollten vorerst von telefonischen und schriftlichen Rückfragen bei der Handwerkskammer und den Geschäftsstellen der Prüfungsausschüsse absehen, da die Neuplanung der Termine erst noch erfolgen wird – dies ebenfalls unter Berücksichtigung des weiteren Verlaufs der Pandemie und der sich daraus ergebenden Maßnahmen.
Sobald die Prüfungstermine feststehen, werden die Prüflinge eingeladen.

Zwischenprüfung:
Alle weiteren Zwischenprüfungen für 2020 entfallen ersatzlos. Die ausgefallene Zwischenprüfung gilt als abgelegt. Die Auszubildenden erhalten darüber zu gegebener Zeit eine Bescheinigung, die für die Anmeldung zur Gesellenprüfung aufzubewahren ist.

Gesellen- und Abschlussprüfung Teil 1:
Alle Gesellen- und Abschlussprüfungen Teil 1 werden verschoben und erst ab Herbst 2020 wieder durchgeführt. Ausnahme: Lediglich Prüfungswiederholer in gestreckten Prüfungen legen Teil 1 und Teil 2 im Sommer 2020 zeitgleich ab.

Die neuen Prüfungstermine für die verschobenen Prüfungen Teil 1 stehen noch nicht fest. Sobald die Ersatztermine feststehen, werden die Prüflinge eingeladen.

Weitere Informationen finden Sie auch in den FAQ`s auf der Homepage der Handwerkskammer.

Informationen der IHK zu den Prüfungen:

Die IHK-Organisation verschiebt angesichts der momentanen Lage die bundeseinheitlichen schriftlichen Abschlussprüfungen Sommer 2020 in allen Ausbildungsberufen. Die ordnungsgemäße Durchführung der Prüfungen ist objektiv nicht mehr möglich.

Die IHK-Organisation plant, die schriftlichen IHK-Ausbildungsprüfungen in der Kalenderwoche 25 (15. – 19. Juni 2020) durchzuführen. Am 16. und 17. Juni 2020 finden dabei die industriell-technischen, am 18. und 19. die kaufmännischen schriftlichen Abschlussprüfungen statt.

Prüfungsteilnehmer, die im Frühjahr 2020 für ihre Abschlussprüfung Teil 1 angemeldet waren, erhalten die Möglichkeit, die Prüfung im Herbst 2020 zu absolvieren. Der Prüfungszeitraum der praktischen Prüfung beginnt wie geplant am 2. Mai 2020.

Die für das Frühjahr 2020 angesetzten Zwischenprüfungen für Auszubildende entfallen ersatzlos.

Nähere Infos finden Sie auf den Seiten der IHK.